GEMEINWESENENTWICKLUNG

Dr. Ingrid & Dr. Gerhard Wagner

 

Büro für soziale Stadt- und Gemeindeentwicklung

Herzlich willkommen! Leistungen Über uns Referenzen Kontakt Links Foto Download Impressum

 

 

  

 

map tirol

Beteiligungsverfahren

Die Pluralität der Lebensformen stellt hohe Anforderungen an die lokale Politik und Verwaltung.

Demokratische Gemeinwesen leben mit Spannungsfeldern. Individuelle Freiheiten und verbindliche gesellschaftliche Regelungen müssen in eine Balance gebracht werden. Gemeinden und Städte sehen sich mit einer Vielfalt von Lebenssituationen und Lebensweisen ihrer Bürgerinnen und Bürger konfrontiert und sind um den Konsens in wesentlichen Fragen bemüht.

 

Ziviles Zusammenleben in überschaubaren Räumen erfordert von allen Bürgerinnen und Bürgern gegenseitigen Respekt, die Anerkennung des Faktums, dass es für Probleme unterschiedliche Wahrnehmungen gibt, sowie unterschiedliche Zugänge zu Lösungen oder Verbesserungen.

Absichtsvolle Veränderungen in Gemeinwesen benötigen Prozesse der Entscheidungsfindung, in denen erwartbare Vorteile und Nachteile thematisiert und gewichtet werden. Die praktische Umsetzung verlangt die allgemeine Bereitschaft auch den jeweiligen Nachteilen Akzeptanz entgegen zu bringen. Soziale Verbesserungen und Problemlösungen sind immer auch "work in progress" und auf kontinuierliche Evaluationen und Bewertungen sowie weitere Entwicklungen und Adaptionen angewiesen.              

                                                                                                                                            arrow-left-24 zurück

 

 

© 2015 Büro f. Gemeinwesenentwicklung, 6020 Innsbruck. All Rights Reserved. Letzte Aktualisierung: 16 Nov 2016